Dellen ausbügeln

tl_files/ipower_fb/dellenkorrektur/swissestetix_eigenfett_dellenkorrektur_2.jpgDellen sind unschöne Vertiefungen in der Haut an Orten, wo sie nicht sein sollten. Am bekanntesten sind die Dellen bei Cellulite. Diese können aber mit Eigenfett nicht korrigiert werden. Typische Dellen, wie wir sie bei swissestetix sehr häufig korrigieren müssen, stammen von suboptimal durchgeführten Fettabsaugungen. Kortisonspritzen können ebenfalls zu einer lokalen Einschmelzung des Fettgewebes und somit zu einer Delle führen. Sie sind aber im Vergleich zu den liposuktionsbedingten Dellen selten.

Eigenfett eignet sich hervorragend zur Korrektur von Dellen. Einerseits führt es zu einem dauerhaften Ergebnis (im Unterschied zu Hyaluronsäure-haltigen Korrekturmitteln, die in regelmässigen Abständen nachgespritzt werden müssen) und andererseits ist die aufgefüllte Stelle gefühlsmässig nicht von der umliegenden Region zu unterscheiden. Da Dellen in der Regel nicht sehr gross sind findet man auch nach ausgedehnten Liposuktionen meist noch genügend Fett, das für die Transplantation verwendet werden kann.

Eine Dellenkorrektur mit Eigenfett ist eignet sich für alle Personen, die eine unnatürlich wirkende Vertiefung an irgendeiner Körperstelle aufweisen, sei diese künstlichen oder natürlichen Ursprungs. Sind die Dellen nicht sehr tief, wird man normalerweise mit einer Eigenfett-Tranplantation auskommen. Bei sehr tiefen Dellen, wird man den Aufbau in zwei Schritten machen müssen.